Familie Engeler-Merz dankt

Wir sind den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern von Beinwil am See dankbar für ihren richtigen Entscheid, die Liegenschaft Rankstrasse 44 nicht in die Zwangsjacke des Substanzschutzes zu stecken. Damit bleiben die Optionen für eine sinnvolle Weiterentwicklung des markanten Gebäudes erhalten. Es hat sich einmal mehr die direktdemokratische Regel bewahrheitet, dass die…
Weiterlesen

He he, Herr Meier!

Gegenüber dem "Tages-Anzeiger" behauptete Gemeindeammann Lenzin, er sei im Besitze eines "Gutachtens", das die Argumente, die wir auf unserer Website vorbringen, in zwölf Punkten widerlege. Auf Nachfrage rückte der Gemeinderat nun das "Gutachten" mit der Bemerkung heraus, dass das "Gutachten" kein "Gutachten" sei, sondern nur ein "Fact Sheet", verfasst von…
Weiterlesen

Rankstrasse 44 gratuliert!

Die Eigentümer der vom Substanzschutz bedrohten Liegenschaft an der Rankstrasse 44 gratulieren der Zürcher Besitzerin der Liegenschaft an der Hobackerstrasse 25. Ihr "bäuerlicher Vielzweckbau" wurde vor gut einem Monat, in letzter Sekunde quasi, aus dem Substanzschutz entlassen. Das Haus ist genau gleich alt wie unseres. Es wurde auch in den…
Weiterlesen

Gutachten: Ballenberg am See?

Nach einer gründlichen Begehung der Liegenschaft und nach dem Studium aller Dokumente (wissenschaftliche Literatur, Inventareintrag, BNO, Protokoll der Einwendungsverhandlung etc.) hat ETH-Architekt Niklaus Reinhard, ein ausgewiesener Experte für Denkmalpflege, ein "Architektonisch-denkmalpflegerisches Gutachten" zum Zustand der Liegenschaft Rankstrasse 44 und zu den Konsequenzen des gemeinderätlichen Schutzkonzepts verfasst. Seine Schlussfolgerungen üben deutliche…
Weiterlesen

Ortstermin der Aargauer Zeitung

Was sowohl die Planungskommission wie der Gemeinderat unterlassen haben, ist für Urs Helbling von der Aargauer Zeitung eine selbstverständliche journalistische Pflicht: Er recherchiert, besichtigt die Liegenschaft, die unter Substanzschutz gestellt werden soll, und macht sich so vor Ort sein eigenes, fundiertes Bild von der Problematik. Er stellt in seinem heutigen…
Weiterlesen

Der "Wynentaler“ liefert die Fakten

Am 8. November stürmten Gemeindeammann Peter Lenzin und Gemeindeschreiber Stefan Jetzer im "Löwen"-Foyer auf Urs Paul Engeler-Merz los, um ihm in harschem Ton ("Packen Sie ihr Zeugs da schleunigst zusammen!" etc.) die Verteilung von Informationsmaterial zur BNO-Revision vor der Gemeindeversammlung zu verbieten. Solche Aktionen seien vor Abstimmungslokalen generell verboten, warfen…
Weiterlesen

Infos im "Böjuer“

Die aktuelle Ausgabe des "Dorfheftli" für die Gemeinde Beinwil am See vom 13. November 2019 thematisiert die fatalen Folgen des Denkmalschutzes für die Liegenschaft an der Rankstrasse 44. Damit wird zum ersten Mal Öffentlichkeit geschaffen in der langen und unerfreulichen Geschichte um das von oben verhängte gemeinderätliche Schutzkonzept. Anhand des…
Weiterlesen

Gemeinderat verhängt "Todesurteil“

Nach monatelangem tiefem Schweigen hat der Gemeinderat definitiv entschieden, stur an seiner unsinnigen "Schutz"-Idee festzuhalten. In seinem lapidaren Schreiben ist er auf kein einziges Argument eingegangen, das wir in unserer gut dokumentierten Einwendung geltend gemacht haben. Weder die Unverhältnismässigkeit der Teilenteignung, noch der enorme Wertverlust, noch das Fehlen einer Zweitmeinung…
Weiterlesen

Macht und Maulkorb

Im "Bundesbüchlein" oder bei kantonalen Vorlagen werden den Bürgern die Pro- und Contra-Argumente offen und transparent mitgeteilt. Dies wollten wir auch den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern von Beinwil ermöglichen. Um die gravierenden baulichen und finanziellen Folgen einer Unterschutzstellung unserer Liegenschaft kund zu tun, ersuchten wir den Gemeinderat um die Möglichkeit, unsere…
Weiterlesen